Ich würde gerne mal einen Mann treffen, der mich so sehr liebt wie Andrej Mangold sich selber.

"Ich würde gerne mal einen Mann treffen, der mich so sehr liebt wie Andrej Mangold sich selber." (Marie von den Benken für watson.de über Andrej Mangold im RTL „Sommerhaus der Stars“)
„Ich würde gerne mal einen Mann treffen, der mich so sehr liebt wie Andrej Mangold sich selber.“ (Marie von den Benken für watson.de über Andrej Mangold im RTL „Das Sommerhaus der Stars“)

„Ich würde gerne mal einen Mann treffen, der mich so sehr liebt wie Andrej Mangold sich selber.“ (Marie von den Benken für watson.de über Andrej Mangold im RTL „Das Sommerhaus der Stars“)

Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt.

Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt. (Dwight D. Eisenhower)
Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt. (Dwight D. Eisenhower)

Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt.

(Dwight D. Eisenhower)

Bertolt Brecht – Die Moritat von Mackie Messer

Und der Haifisch, der hat Zähne
Und die trägt er im Gesicht
Und Macheath, der hat ein Messer
Doch das Messer sieht man nicht.

An ’nem schönen blauen Sonntag
Liegt ein toter Mann am Strand
Und ein Mensch geht um die Ecke
Den man Mackie Messer nennt.

Denn die einen sind im Dunkeln
Und die andern sind im Licht.
Und man siehet die im Lichte
Die im Dunkeln sieht man nicht.

(Bertolt Brecht)

Was wir an Weihnachten feiern, ist alles andere als eine Idylle

Was wir an Weihnachten feiern, ist alles andere als eine Idylle. Die Krippe, die wir längst in unsere warmen Stuben geholt haben, stand bekanntlich im Stall. Niemand war da, der der schwangeren Frau und dem jungen Mann aus Nazareth in Galiläa menschenwürdige Bleibe zu geben bereit war. Kaum war das Kind zur Welt gekommen, mußte die junge Familie fliehen, weil Herodes, der machtbesessene Herrscher, dem Kind Jesus nach dem Leben trachtete. Flüchtlinge waren sie, politisch Verfolgte, Asylsuchende.
(Walter Kasper)

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Fantasie des Mannes

Der kostbarste Besitz der Frau ist die Fantasie des Mannes.

(Beate Uhse)